Das Werden der Bäume

Der moderne Mensch ist krank,

er hat keine Wurzeln –

weder in der Erde

noch im Kosmos.

 

Der moderne Mensch ist krank,

er hat keine Wurzeln –

weder in der Vergangenheit,

denn er weiß nicht mehr, woher er kommt,

noch in der Zukunft, denn er hat keine

Vision mehr, die ihn trägt.

Der Baum, dieser Riese in Raum und Zeit,

Quelle des Lebens und ewiger Freund, wartet...

...dass der Mensch anhält und zu ihm sagt:

«Bleibe, der du bist!

An dich will ich mich anlehnen und

mit dir gemeinsam weiterschauen.»

​Ernst Zürcher

In: «Die Bäume und das Unsichtbare»

Es leidet die Beziehung des Menschen zu Erde und Kosmos,  Vergangenheit und Zukunft. Der Baum mit Wurzel und Krone, ein Sinnbild das Kinder verstehen.

Wir Kinder am Waldrand

Das achtjährige Mädchen malt zarte, grünliche Farbnuancen, und sie gestaltet ein differenziertes Astwerk. So gelingt ihr eine eindrückliche Waldrand-Stimmung, in der sich sogar die scheuen Tiere wohl fühlen. Dieser Zeichnung sind wesentliche Entwicklungsschritte vorausgegangen.

Das Werden eines Baumes. Alter der Kinder:  4 bis  11 Jahre
Kopffüßler, Sonnenräder und Baumblumen

Mädchen, 3.5 Jahre. Erste Zeichnung mit Blumen-ähnlichen Formen. Gleichzeitig Kopffüßler und Sonnenräder.

Wenige Tage später: Baum-ähnliche Gestalten.

Mädchen, 4. Lebensjahr. Weiterentwicklungen

Mädchen, 5. Lebensjahr

Differenziertere Gliederung des Astwerkes

Mädchen, 6. Lebensjahr

Mädchen, 6. Lebensjahr

Bei Nacht im Schatten des Baumes

Junge, 5. Lebensjahr

Junge, 6 Lebensjahr

Der Baum und wilde Bienen
Dynamischer Baum

Junge, 9. Lebenjahr

Junge, 10. Lebensjahr

Man beachte den "Bewusstseinssprung" von der additiven zur dynamischen Gestaltung, wo die räumliche Unterscheidung (vorne - hinten) allerdings noch an Grenzen stößt. Jedoch wird ein differenziertes Wurzelwerk gezeichnet.

Junge, 7. Lebensjahr

Im Tannenwald bei meinen Lieblingspilzen
Ein Riese unter den Bäumen – Kinderzeichnung

Junge, 11. Lebensjahr

Junge, 11. Lebensjahr

Ihre Bilder, Kommentare und Erfahrungen: 

Junge, 7. Lebensjahr. Baum und Bienen